Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 16 17 18 Next

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/598448?inPopup=true

Umweltfreundliches Autofahren ist keine Vision mehr, sondern in Norwegen schon Realität. Dort ist seit neuestem ein Elektroauto mit dem Namen Think auf den Markt. Ein Modell für die Zukunft?

Think / Th!nk – Elektrofahrzeuge aus Norwegen

1. Förderaktion von „Prima fürs Klima“: Mobilität
Startschuss für die erste „Prima fürs Klima“- Förderaktion ist der Schwerpunkt „klimafreundliche Mobilität“.  Ziel ist es, dort, wo Individualmobilität notwendig ist, diese so emissions-, lärm- und verbrauchsarm wie möglich zu gestalten, so Umwelt-LR Anschober, und stellte unter anderem einen Elektro-Racer/Scooter vor. Diese Elektroroller haben ein CO2-Einsparungspotential gegenüber Benzinmopeds von 1:10 und werden jetzt mit bis zu 450 Euro gefördert.

Nähere Informationen über die neue Förderaktion

http://www.prima-fuers-klima.at

WirtschaftsWoche: http://www.wiwo.de/technik/dem-elektroantrieb-geh-rt-die-zukunft-298706/

Der hohe Ölpreis treibt die Autoindustrie in eine Revolution: Dem Elektroantrieb gehört die Zukunft. Er wird schon in wenigen Jahren Mobilität neu definieren. Und über Zehntausende Jobs entscheiden. Ein Report über den Weg vom polternden Verbrennungsmotor zum Big Bizzzzzzzzzness mit dem summenden Elektromotor.

Ein sehr guter Artikel der alle Aspekte rund um das Elektroauto und die neue Infrastruktur beleuchtet. Mit Fokus auf die Deutschen Hersteller! Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, diesen Artikel zu lesen und Sie wissen über den aktuellen Stand vollumfänglich Bescheid.

http://www.ad-hoc-news.de/Aktie/12717976/News/17973066/DAIMLER.html

http://www.wiwo.de

Stuttgart – Unter dem Druck der weiter steigenden Ölpreise will der Autobauer DAIMLER sein bereits angekündigtes serienmäßiges Hybrid-Auto mit Lithium-Ionen-Batterien in der A-Klasse platzieren.

Nach übereinstimmenden Angaben der «Wirtschaftswoche» und der «Automobilwoche» will der Stuttgarter Hersteller die heutige A-Klasse und den Smart im Jahr 2010 als Elektrofahrzeug in Serie auf den Markt bringen. «Diese Fahrzeuge sind mit ihrem Sandwichboden optimal für alternative Antriebe geeignet, und wir erproben damit schon seit vielen Jahren die Brennstoffzelle», sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber der «Wirtschaftswoche». Den vollständigen Artikel lesen.

Volkswagen hat in Berlin einen Prototypen für ein Elektrofahrzeug auf Golf-Basis vorgestellt. Mit Öko-Strom soll der Hybride extrem sauber bis zu 50 Kilometer weit fahren.

http://www.autobild.de/artikel/vw-golf-twindrive_726622.html

http://www.volkswagen.de

26.06.2008 | Volkswagen und Bundesregierung starten Flottenversuch

Elektrisch Autofahren mit erneuerbarer Energie
Kooperation deutscher Unternehmen arbeitet an der Zukunft der Mobilität

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, stellten heute Vormittag im Automobil Forum in Berlin ein Auto der Zukunft vor: Den Golf TwinDrive. Das Fahrzeug mit einem neuen elektrischen Antriebssystem ist Teil eines Großprojekts, das von der deutschen Bundesregierung initiiert wurde. Unter dem Titel „Flottenversuch Elektromobilität“ forscht Volkswagen als Automobilpartner mit sieben Partnerfirmen intensiv an der künftigen Mobilität. Den vollständigen Artikel lesen.

Heute am Grünen Damm in Hard gesichtet:

Surfmax mit Elektroauto GEM eS

Cool 😉

Angemeldet ist es als Moped.

Höchstgeschwindigkeit: ca. 40 km/h

Reichweite: ca. 50 km

Kostenpunkt: ca. 10.000,– EUR

Den Strom sponsert die VKW – dafür ist ein Logo vorne drauf.

English:

Fronius demonstrates a CO2-free transport logistic solution
WINNER AND WINNER OF THE „WORLD AWARD“

http://www.energyglobe.com

With 650 employees and 37,000 m² area, the Fronius site in Sattledt (Upper Austria) serves as a model for future-oriented energy supply in a large industrial context: 90% of the required energy is provided by a 604 kWp photovoltaic plant and a 1.5 MW biomass regional heating plant. The most modern HVAC technology with subterranean water basins assures required comfort both summer and winter with utmost energy efficiency. Fronius’ HyLOG project also elevates plant-internal material transport to a new level by retrofitting the company’s vehicle fleet from battery to fuel cell operation. The dominant advantages are replacing the long battery charging times with a few minutes of hydrogen tanking and doubling the range of the vehicles. Hydrogen is produced on-site with photovoltaic current and electrolysis with no emissions.

Deutsch:

HyLOG – Demonstration einer CO2-freien Transportlogistiklösung
GEWINNER, GLEICHZEITIG WORLD AWARD

http://www.energyglobe.com

Der Fronius Systemstandort Sattledt ist mit 650 Mitarbeitern und 37000 m² Nutzfläche ein einzigartiges Modell für eine zukunftsfähige Energieversorgung in industrieller Größenordnung: 90% der benötigten Energie werden über 604 kWp Photovoltaik und 1,5MW Biomasse-Nahwärme bereitgestellt. Modernste Klimatechnik mit unterirdischen Wasserbecken gewährleistet die erforderliche Sommer- und Wintertauglichkeit des Gebäudes bei höchster Energieeffizienz. Revolutionär ist auch die Umrüstung der betriebsinternen Fahrzeugflotte für den innerbetrieblichen Materialtransport von Batterie- auf Brennstoffzellenantrieb – die langen Batterieladezeiten entfallen (die Betankung mit Wasserstoff dauert nur wenige Minuten), die Fahrzeug-Reichweite wird dadurch verdoppelt. Der benötigte Wasserstoff wird vor Ort mit Solarstrom über Elektrolyse emissionsfrei erzeugt.

TH!NK Ox

The base model of the TH!NK Ox will have a 60kW electrical powertrain, capable of accelerating to 100km/hr in less than 8.5 seconds and reaching a top speed of 130km/hr.

http://demand4ev.com

„Let’s prove together that there is a Demand for Electric Vehicles!“

Would you like to answer our survey?

Currently we are working to collect market research on alternative-fuels and vehicle technology through an online survey. We have made a short 20 question survey which will be used to analyze whether there is a demand for electric vehicles. We are in the process of collecting more than 500 completed surveys. Once we have reached this goal we plan to share the results.

http://www.quantya.com/

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 16 17 18 Next